Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen

Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Was ist ein Blogger eigentlich genau? Und was machen Blogger den ganzen lieben Tag? Hier sind 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen.

Auf Social Media sieht man sie regelmäßig. Die abwertenden Kommentare über Blogger, die vermeintlich den ganzen Tag lang Smoothies schlürfend Haul-Tüten aufreißen, zwischendurch mal ein Foto und “ein bisschen Text” hochladen und das Arbeit nennen.
Können die sich nicht einen “richtigen Beruf” aussuchen?!
Die sollen bloß nicht jammern, dass sie “so viel” arbeiten, und erst recht nicht auch noch Geld dafür verlangen.

Solche Kommentare gibt es zuhauf. Also auch Menschen, die denken, das Bloggen nur ein bisschen Spielerei, maximal ein Hobby ist.
Aber ist das wirklich so?
Spoiler: Nein! Bloggen ist weit mehr als etwas Text + ein paar Bilder!
In diesem Artikel zeige ich dir, was ein Blogger ist und was Blogger wirklich machen.
Tauch ein mit mir in die bunte Welt des Bloggens…
Fangen wir ganz von vorne an:

Was ist ein Blog?

Fangen wir ganz von vorne an.

Der Name Blog ist eine Wortzusammensetzung aus dem Englichen: Weblog – Ein Log (Logbuch, Tagebuch) im Web. Ein Blog ist also eine Art Online-Tagebuch.

Die Namensgebung ist wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Blogs tatsächlich als kleine Online-Tagebücher entstanden sind.

Was ist ein Corporate Blog?

Ein Corporate Blog, auch Business Blog oder Unternehmensblog genannt, ist ein Blog, der von einem Unternehmen oder seinen Mitarbeitern geführt wird. Das hier z.B. ist mein Corporate Blog, ich schreibe ihn als Marketing-Kanal für mein Business “Blogger-Coaching” und um meinen Lesern Wissen und Tipps rund um das Thema Business-Bloggen, WordPress und Suchmaschinenoptimierung zu geben.

Was ist der Sinn eines Blogs?

Heute sind Blogs nicht mehr nur ein erfüllendes Hobby, sondern auch eine schöne Einnahmequelle und ein mächtiges Marketing-Tool für Unternehmen und Selbstständige.
Sie sind viel mehr als ein paar Fotos und ein bisschen Text. Sie haben einen Sinn.

Dein Blog zaubert jemandem irgendwo auf der Welt ein Lächeln in’s Gesicht, bringt ihn zum Weinen, gibt ihm Kraft oder begeistert ihn.
Dein Blog bringt dir Leser und Kunden.
Er positioniert dich als Expert*in in deinem Gebiet.
Nur dadurch, dass du dein Wissen und deine Gedanken niederschreibst und auf den Veröffentlichen-Button klickst.

Und dann bringt er dich deinen Kunden näher und umgekehrt.
Ein Blog bindet Kunden.
Denn in einem Blog kannst du Inspiration bieten und Fragen deiner Kunden viel ausführlicher beantworten als z.B. auf Social Media.
Und du kannst mühelos zu weiterführenden Infos verlinken und so das Vertrauen deiner Kunden in dein Unternehmen und deine Expertise stärken.

Was ist ein Blogger?

Ein Blogger ist also jemand, der einen Blog schreibt.
Als Hobby oder als Business. Oder FÜR sein Business.

Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Aufgaben von Bloggen, von denen viele nicht wissen

Hach, das klingt easy, ich weiß.
Ein bisschen Blog schreiben…
Genau aus dem Grund entstehen auch die abwertenden Kommentare auf Social Media. Die Menschen wissen es nicht besser. Und dann kommt der Toxic Trait obendrauf, der ihnen sagt: Pah! Kann ich auch! Mit links! Im Schlaf!
Aber Bloggen ist eben nicht nur paar Fotos und ein bisschen Text hochzuladen. Es fallen weit mehr Aufgaben dabei an, als deine Leser sehen.
Deswegen… Hier sind 10 Jobs, die Blogger erledigen, von denen viele aber nicht wissen:

Content Manager

Das ist wohl die offensichtlichste, aber die meist unterschätze Aufgabe. Schreiben. Denn was ist ein Blogger, der nicht schreibt? (Ein Fotoblogger vllt., aber das Konzept ist wenig bekannt und zumindest nicht SEO-tauglich.)

Aber Business Blogger schreiben nicht einfach nur irgendwas, sondern erledigen den Job eines Content Managers:

  • Sie analysieren ihre Zielgruppe und suchen die besten Themen heraus.
  • Sie überlegen sich, wie sie den Inhalt verpacken können, damit er gern gelesen, leicht verstanden und oft geteilt wird.
  • Sie erstellen ein Konzept, eine Content Strategie.

Experten

Business Blogger sind Experten in ihrem Gebiet.
Sie bilden sich immer weiter und beraten ihre Zielgruppe.
Sie teilen Wissen, das sie weiter bringt.
Sie geben Tipps & Tricks weiter, die sie ihrer langjährigen Erfahrung verdanken.
Sie bringen ihre Leser von Problem P zu Lösung L. Und das schnell und kostenfrei.

Fotograf / Fotostylist

Viele Blogger, auch Business Blogger, machen ihre Fotos selbst. Denn nicht immer können sie auf Stock Fotos zurückgreifen. Dazu müssen Blogger relegmäßig den Job von Fotografen und Fotostylisten übernehmen. D.h. sie

  • machen ein Style-Konzept für jedes Foto-Shooting,
  • setzen mehrere Foto-Settings pro Shooting um,
  • fotografieren,
  • suchen die besten Bilder heraus und bearbeiten sie,
  • erstellen daraus Blogbilder, Pinterest-Pins, Social Media Bilder und einiges mehr und
  • binden sie in ihre Blog Posts ein.

Grafikdesigner

Nicht nur Fotos kommen in einem Business Blog zur Verwendung, sondern auch verschiedene Grafiken. Wie z.B. Header, Banner, Mockups für Downloads und Produkte, Infografiken usw.
All das erstellen Blogger selbst, oft inkl. ihres Logos (wovon ich übrigens abraten möchte, denn ein professionelles Logo erstellt von einem Profi wie z.B. meiner Lieblings-Markendesignerin Daniela Nachtigall ist mehr als nur ein kleines Bildchen und sollte bestimmten Kriterien entsprechen).

SEO

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist enorm wichtig, um mehr Blog-Leser über Google zu bekommen. Deswegen gehört sie unbedingt zu den Jobs, die Blogger übernehmen müssen. Dazu gehört u.a.:

  • Zielgruppenanalyse,
  • Keyword-Recherche,
  • Konkurrenzanalyse,
  • Text-Formulierung und -Formatierung,
  • technische Aufbereitung der Website,
  • Bilder-Optimierung für Google,
  • Recherchieren von weiterführenden Links und
  • Backlink-Recherche & -Aufbau.

>> Hier sind übrigens 10 effektive SEO-Tipps, die wirklich helfen.

Community Manager

Einen Blog Post zu schreiben und zu vergessen, kommt für einen Business Blog nicht in die Tüte.
Du hast den Blog Post und die dazugehörigen Social Media Beiträge für deine Community geschrieben, also musst du auch mit deiner Community in Verbindung bleiben, ihr zuhören und antworten.

Was ist also ein Blogger auch noch: Ein Community Manager.

Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Social Media Manager

Einen Social Media Account aufzusetzen und zu befüllen, reicht nicht, um den Blog zu promoten und eine Community zu bilden. Deswegen müssen Blogger auch die Aufgaben eines Social Media Managers erledigen. D.h. interagieren, regelmäßig analysieren, Konzepte erstellen, testen, auswerten und nochmal von vorne.

IT

Uhhh, ich weiß, wenn der Gegenwind nicht beim Fotografen kam, weht er spätestens jetzt mit voller Wucht in mein Gesicht. Aber Stolz beiseite: Blogger übernehmen einige IT-Aufgaben, indem sie z.B. ihre Systeme pflegen und für Datensicherheit sorgen. Denn dazu sind sie gesetzlich verpflichtet. Und das ist auch gut so, oder willst du als Leser auf Blogs surfen, die nicht für die Sicherheit deiner Daten sorgen wollen?

>> Hier findest du 3 kostenlose WordPress Plugins für mehr Sicherheit.

E-Mail-Marketer

Irgendwann kommt jeder Blogger an den Punkt, an dem er einen Newsletter braucht. Die einen früher, die anderen später. Zumindest wenn der Blog kein Hobby ist.

Und wenn es soweit ist, müssen Blogger sich um das Thema E-Mail-Marketing kümmern. Denn das beinhaltet sehr viel mehr als nur irgendwelche E-Mails zu schreiben, die am Ende im Spam oder in Ablage P landen.

>> Hier kannst du nachlesen, ob und wann du einen Newsletter brauchst und worauf du achten solltest.

Webdesigner

Die meisten Blogger erstellen ihre Website selbst.
Und genau jetzt meldet sich wieder der Toxic Trait und ruft: “Ähhh, moment mal! WordPress ist mit 2 Klicks installiert, das kann heute jedes Kind!”
Aber zur Erstellung einer Website und eines guten Blogs gehört weit mehr als das Installieren von WordPress. Z.B.:

  • Konzept einer Informationsstruktur,
  • Navigationskonzept,
  • Usability (Nutzerfreundlichkeit),
  • Design uvm.

Das alles machen Blogger selbst. Regelmäßig.
Was die abwertenden Kommentatoren auf Social Media davon sehen, sind ein paar Bilder und ein bisschen Text. Sie sehen nicht, was ein Blogger wirklich ist und macht.
Das lässt mich zumindest begreifen.
Und wenn du das nächste Mal irgendwo einen solchen Kommentar gegen Blogger siehst, dann verlink doch gerne diesen Beitrag darunter. Vielleicht begreifen dann auch die Kommentatoren mehr. 🙂

Ein Business Blog lohnt sich

Ich weiß, es klingt viel.
Es IST viel.
Aber ein Business Blog lohnt sich dennoch.
Nicht nur, dass du dadurch ein enormes Wachstum erfährst – sowohl privat als auch beruflich. Sondern du baust dir damit auch den stärksten Marketing-Kanal für dein Business auf.
Denn ein Business Blog

  • bringt dir langfristig und nachhaltig neue Kunden,
  • positioniert dich schnell als Expert*in in deiner Nische und
  • bringt dich bei Google schneller voran.

Vorausgesetzt, du hast die Zeit, ihn zu pflegen.

Business Blog erstellen

Du willst einen Business Blog erstellen und bist überwältigt von all den Aufgaben?
Das verstehe ich.
Und ich helfe dir gern persönlich bei allen Aufgaben und Fragen rund um das Thema strategisches Bloggen, WordPress und Suchmaschinenoptimierung.
Im Business Blogger Club.

Der Business Blogger Club ist eine Mischung aus Coaching, Mentoring und Wissensbibliothek – zum Preis von 3 Kaffees mtl. Du erhältst dort meine persönliche Unterstützung, alle Tutorials, Workbooks, Vorlagen, Trainings und Live Coachings, um einen erfolgreichen Business Blog aufzusetzen. Ich stehe dir bei all deinen Fragen zur Verfügung, gebe dir Feedback und erarbeite mit dir individuelle Strategien für deinen Business Blog.

Klingt wie für dich gemacht? Dann folge miiich 👉 zum Business Blogger Club und let’s fetz! 💪💃

Business Blogger Club | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal
Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Gefällt dir der Beitrag? Dann freue ich mich über eine Bewertung²:

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Ändere das doch mal. 🙂

 

Was ist ein Blogger wirklich? 10 Aufgaben von Bloggern, von denen viele nicht wissen | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

XL CONTENT BOX FÜR BUSINESS BLOGGER (0 €)

XL Social Media Content Box

XL CONTENT BOX FÜR BUSINESS BLOGGER (0 €)

XL CONTENT BOX FÜR BUSINESS BLOGGER (0 €)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

12
Share to...