Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Für Seminare und Coachings: Stornierung, Rücktritt und Umbuchung durch den Teilnehmer
  5. Vergütung
  6. Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen für Seminare und Coachings
  7. Durchführungsänderungen durch den Auftragnehmer
  8. Überlassung der Inhalte
  9. Urheberrecht und Einräumung von Nutzungsrechten
  10. Haftung
  11. Datenschutz und Einwilligung in Datenspeicherung und Werbung
  12. Film- und Bildmaterial
  13. Mängelhaftung
  14. Anwendbares Recht
  15. Alternative Streitbeilegung

 

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) der Filiz Odenthal, handelnd unter “Blogger-Coaching.de” (nachfolgend “Verkäufer”), gelten für alle Verträge über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden (digitale Inhalte), die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend “Käufer”) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten digitalen Inhalte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Käufers widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Verkäufer angebotenen digitalen Inhalte an den Käufer in elektronischer Form unter Einräumung bestimmter, in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers veröffentlichten Inhalte stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Käufer.

2.2 Der Käufer kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Käufer, nachdem er die ausgewählten Inhalte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Inhalte ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Käufers innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Käufer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Käufer maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Käufer die bestellten Inhalte überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Käufer maßgeblich ist, oder
  • indem er den Käufer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Käufers innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Käufer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Käufern zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt.

2.5 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Käufern nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Käufer über sein passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Käufer vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.6 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular kann der Käufer seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.7 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.8 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

 

3) Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

 

4) Für Seminare und Coachings: Stornierung, Rücktritt und Umbuchung durch den Teilnehmer

Ist der Kunde ein Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, so steht ihm das im Anhang zu diesen AGB aufgeführte Widerrufsrecht zu. In diesem Fall greifen die nachfolgenden Regelungen erst nach Ablauf der Widerrufsfrist.

Eine Stornierung hat schriftlich zu erfolgen. Es erfolgt bei Stornierung nach Ablauf der Widerrufsfrist keine Erstattung der Seminargebühren.

Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt davon unberührt.

Umbuchungen auf alternative Seminare sind nicht möglich.

 

5) Vergütung

5.1 Für die Rechtseinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Verkäufer eine Pauschallizenzgebühr, deren Höhe sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt.

5.2 Die vom Verkäufer angegebenen Preise sind Gesamtpreise und enthalten laut Kleinunternehmerregelung keine Mehrwertsteuer.

5.3 Dem Käufer steht als Zahlungsmöglichkeit eine Vorab-Banküberweisung zur Verfügung.

5.4 Die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

 

6) Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen für Seminare und Coachings

In der Teilnahmegebühr inbegriffen sind die Seminarunterlagen und die Verpflegung, wie Getränke und Mittagessen oder Snacks, während der Veranstaltung. In der Gebühr nicht inbegriffen sind Reise- und Unterbringungskosten sowie die Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten.

Die Anmeldung zur Teilnahme an einem Seminar oder Coaching verpflichtet zur Zahlung der jeweils zum Anmeldezeitpunkt veröffentlichten Preise. Der Verkäufer stellt die vertraglich vereinbarten Teilnahmegebühren in der Regel direkt nach Vertragsschluss in Rechnung. Der Käufer hat diese Gebühren – soweit nichts anderes angegeben – nach Rechnungserhalt sofort und spätestens 2 Wochen nach Rechnungsdatum auf das Konto des Verkäufers unter Angabe der Bestellnummer zu zahlen. Danach tritt Verzug ein, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Der Verkäufer behält sich vor, die Kosten der Mahnung sowie Verzugszinsen als Schaden geltend zu machen.

 

7) Durchführungsänderungen durch den Auftragnehmer

Der Verkäufer behält sich vor, Veranstaltungen räumlich und / oder zeitlich zu verlegen, abzusagen oder einen anderen Referenten einzusetzen. Das gilt insbesondere bei nicht kostendeckender Teilnehmerzahl, dem kurzfristigen Ausfall von Referenten, höherer Gewalt, Störungen am Veranstaltungsort oder anderen vom Verkäufer nicht zu vertretener Umstände. Der Verkäufer bemüht sich, die Käufer bis 14 Kalendertage vor der geplanten Veranstaltung über Änderungen zu informieren.

Ist eine räumliche oder zeitliche Verlegung für den Käufer nicht zumutbar, ist er berechtigt, seine Buchung kostenfrei zu stornieren. Bereits überwiesene Teilnahmegebühren werden in voller Höhe erstattet. Dies gilt auch für den Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung. Der Verkäufer empfiehlt dem Käufer, ggf. eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Der Verkäufer behält sich vor, den Veranstaltungsablauf zu verändern (z.B. bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl). Dies und auch der Wechsel des Referenten berechtigt den Käufer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Teilnahmegebühren.

Weitergehende Ansprüche des Käufers, insbesondere auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, bei Änderungen oder Absage eines Media Workshops, bestehen nicht.

 

8) Überlassung der Inhalte

Die Überlassung der Inhalte erfolgt ausschließlich in elektronischer Form per E-Mail oder per Download von der Website des Verkäufers.

 

9) Urheberrecht und Einräumung von Nutzungsrechten

9.1 Die in den Onlinekursen, Seminaren und Coachings ausgehändigten Unterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht in Auszügen – vervielfältigt, nachgedruckt, elektronisch weiterverarbeitet, veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden. Eine solche Nutzung der Unterlagen durch die Käufer ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Referenten und des Verkäufers gestattet.

9.2 Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers nichts anderes ergibt, räumt der Verkäufer dem Käufer an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte ausschließlich zu nicht-kommerziellen Zwecken zu nutzen.

9.3 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Verkäufer einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

9.4 Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Käufer die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Verkäufer kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

 

10) Haftung

Der Verkäufer wählt für seine Seminare in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarunterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Käufer angestrebten Lernziels übernimmt der Verkäufer jedoch keine Haftung.

Der Verkäufer haftet nicht für Verluste oder Schäden an den von Teilnehmern mitgebrachten Gegenständen, außer wenn diese auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten eines gesetzlichen Vertreters oder eines Beauftragten des Verkäufers beruhen. Die Haftung für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit bleibt davon unberührt.

 

11) Datenschutz und Einwilligung in Datenspeicherung und Werbung

Hinweise nach § 33 BDSG: Der Verkäufer nimmt die Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten unter strikter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben vor.

Zu Zwecken der Bearbeitung der Seminaranmeldung sowie der Durchführung, Nachbereitung und Abrechnung der Veranstaltung werden Kundendaten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Soweit nicht anders angegeben handelt es sich dabei um den Namen des Vertragspartners bzw. Teilnehmers, den Namen des Unternehmens, die Anschrift des Unternehmens oder des Teilnehmers, die Telefonnummer, die E-Mailadresse, die Domain und den Zeitpunkt der Anmeldung, um im Streitfall eine Anmeldung durch den Vertragspartner nachweisen zu können. Der Käufer willigt ein, dass diese Daten zum Zwecke der Veranstaltungsorganisation vom Käufer erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.

Der Käufer willigt weiter ein, dass seine Daten von den Referenten zum Zwecke der Unterrichtsplanung sowie von etwaigen Mitarbeitern des Verkäufers zum Zwecke der Betreuung eingesehen, bzw. an diese übermittelt werden können.

Der Käufer willigt ein, dass er vom Verkäufer über die angegebenen Kontaktdaten kontaktiert wird und dass die Daten zur Zusendung von Seminarunterlagen, Informationsmaterialien und Newslettern genutzt werden

Der Verkäufer versichert, dass die personenbezogenen Daten mit Sorgfalt behandelt und lediglich für Zwecke des Auftrags sowie der Information über eigene, ähnliche Angebote und Dienstleistungen verwendet werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Der Einwilligung zur Speicherung der Daten sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters oder sonstigen werblichen Informationen kann jederzeit ohne Angabe von Gründen rechtlich verbindlich widerrufen werden. Der Widerruf ist zu richten an: Blogger-Coaching.de, Paraystr. 1, 56642 Kruft, news@blogger-coaching.de

 

12) Film- und Bildmaterial

Bei den Veranstaltungen holt der Verkäufer die schriftliche Zustimmung der Käufer darüber ein, von Veranstaltungen Fotos und Filme zu fertigen, um diese als Referenzmaterial zu veröffentlichen (inkl. der eventuellen Abbildung seiner Person). Diese Einverständnis ist freiwillig und kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

 

13) Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

 

14) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

 

15) Alternative Streitbeilegung

15.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

15.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.