Effizienter bloggen: Meine 7 besten Zeitspartipps für Blogger

Effizienter bloggen: Meine 7 besten Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Spare massig Zeit beim Bloggen mit diesen 7 Tipps! Ich zeige dir, wie du effizienter bloggen und in kürzerer Zeit mehr schaffen kannst.

 

Du hast keine Zeit?

Ich auch nicht.

Das ist keine Seltenheit beim Bloggen.

Aber ein Zustand, den du verbessern kannst.

Willst du? Dann lies weiter.

Denn in diesem Artikel teile ich meine besten 7 Zeitspar-Tipps für’s Bloggen mit dir. Let’s fetz!

 

Bloggen ist zeitintensiv

Wenn du einen Blog starten willst, solltest du eines von vornherein wissen: Bloggen kostet Zeit. Viel Zeit.

Themen-Recherche, Keyword-Recherche, Konkurrenz-Analyse, Fotografie, Bildbearbeitung, Grafik-Erstellung, Text schreiben und Marketing inkl. Newsletter, Social Media Pflege und allem Pipapo… Das geht nicht mal eben so in 30 Minuten.

Als Beispiel: Für einen Info-Blogpost brauche ich durchschnittlich 15 Stunden – inkl. Recherche, Vorbereitung, Marketing usw.. Für einen wie meinen Beitrag „VG Wort für Blogger“ oder meine Blogging-Tools-Liste fast doppelt so viel Zeit.

Natürlich geht es schneller, aber dann sind die Beiträge eben nicht gut.

Das macht dir vielleicht Angst, verstehe ich.

Aber es lohnt sich!

Denn dein Blog ist ein unheimlich mächtiger Marketing-Kanal, der dir nachhaltig Traffic und Kunden bringt und dich als Expert*in positioniert.

 

Effizienter bloggen: 7 geniale Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

 

Effizienter bloggen – 7 Zeitspartipps

Du willst nicht wissen, wie lange ich früher an meinen Blogposts gesessen habe!

Über die Jahre habe ich gelernt, effizienter zu bloggen, und mir meine eigenen Kniffe und Routinen zusammengestellt, die mir helfen, beim Bloggen jede Menge Zeit zu sparen. Willst du auch? Dann legen wir los! Hier sind meine besten Zeitspar-Tipps für Blogger…

Finde deine eigene Routine beim Bloggen

Viele Menschen haben innere Routinen, die sie nur schwer umgehen können. Auch beim Bloggen. Auch wenn es ihnen gar nicht bewusst ist.

Ich zum Beispiel kann einfach keine Texte schreiben, wenn die Fotos dazu nicht geschossen und bearbeitet sind. Es funktioniert nicht. Die Fotos spuken mir unentwegt im Kopf herum und rauben mir jegliche Konzentration. Genau so auch mit dem Titel. Wenn der Beitragstitel nicht zumindest grob feststeht, bekomme ich keinen einzigen Satz auf’s digitale Papier. Dann starre ich stundenlang paralysiert den blinkenden Cursor im leeren Texteditor an.

Meine Reihenfolge beim Schreiben ist: Fotos/Grafiken, Beitragstitel, Meta-Texte, Beitragstext.

Immer. Denn nur so flutscht es.

Versuch’s mal: Achte bei deinen Blogposts darauf, ob dich beim Schreiben bestimmte Dinge blockieren und teste es mit einer anderen Reihenfolge.

 

Effizienter bloggen: 7 geniale Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

 

Erstelle erst eine Outline

Dein Beitragsthema steht. Du weißt, worüber du schreiben willst. Aber irgendwie dauert das Schreiben deines Blogpsts zu lang?

Dann versuche es mit einer Outline. Das ist DER Zeitspar-Tipp, wenn du effizienter bloggen willst!

Wie geht das?

Ganz einfach:

  1. Schreib das Thema deines Beitrags in den Text-Editor oder in eine Textdatei.
  2. Erstelle dazu eine Stichpunkt-Liste mit allen relevanten Unterthemen. Schreib alles auf, was dir zu deinem Beitrag als Unterthema einfällt und was deine Leser interessiert. (Bsp.: Beitrag „Yin Yoga Übungen“, Unterthemen „Was ist Yin Yoga?“, „Was ist das Ziel?“, „Welche Vorteile für die Gesundheit?“, Übung 1, Übung 2 usw.)
  3. Wenn deine Unterthemen noch mal feiner unterteilt werden müssen, schreibe auch diese Unter-Unterthemen auf.
  4. Recherchiere passende Keywords zu deinen Unterthemen und optimiere deine Stichpunkte entsprechend

Jetzt steht schon die Outline für deinen Beitrag. Du nimmst du deine Stichpunkte einfach als Zwischenüberschrift und schreibst zu jeder davon 1-2 passende Absätze Text.

Diese Methode spart dir SO VIEL Zeit beim Bloggen! Ick lieb’s!

 

Werde zum Kundenmagnet mit deinem Business-Blog | Blogger-Coaching.de

 

Recycle deinen Content

Du weißt nicht, was du posten sollst? Dann recycle das, was du hast.

Wenn dein Blog nicht ganz frisch auf dem Markt ist, hast du sicher einige Posts online, die du dazu nutzen kannst.

Schreibe z.B. einen Post über

  • deine besten 10 Plätzchen-Rezepte,
  • die 5 schönsten Urlaubsorte, die du je besucht hast,
  • 3 Yoga-Übungen für einen gesunden Rücken,
  • … ich glaube, du verstehst das Prinzip

Gruppiere deine bestehenden Posts thematisch in einem neuen Post. Und zack hast du einen Beitrag geschrieben, ohne viel recherchieren zu müssen.

Und ganz nebenbei hast du

  • deinen Lesern neue Inspiration geboten und
  • deinen alten Beiträgen neue Aufmerksamkeit verschafft.

Effizienter bloggen: 7 geniale Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

 

Erstelle einen Redaktionsplan

Ein Redaktionsplan erleichtert dir das Bloggen und hilft dir, viel Zeit dabei zu sparen. Einmal brainstormen und Themen für die nächsten 3 Monate festlegen, und schon hast du Ruhe.

Kein „Was soll ich nur posten?“, kein „Gestern hatte ich noch eine Idee, aber die fällt mir nicht mehr ein!“, kein „Mist! Ich hab‘ den Tag der einsamen Socke total verpeilt! Wollte doch was dazu schreiben!“.

All das kannst du dir schenken mit einem Redaktionsplan und einem guten Content Kalender!

 

Lass dich nicht ablenken

Ist leichter gesagt als getan, ich weiß. Aber es hilft wirklich, das Handy auf stumm zu schalten oder ganz auszumachen, während du deinen Blogpost schreibst (z.B. mit der Forest App). Hier eine Push-Benachrichtigung, da eine WhatsApp Nachricht, und schon fragst du dich, wo die letzte Stunde hin ist.

Dir gehen dir Konzentration und die Zeit flöten, was dich gleich doppelt Zeit kostet. Das muss nicht sein.

Effizienter bloggen: 7 geniale Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

 

Richte Automationen ein

Nicht beim Bloggen selbst, aber beim Marketing für deinen Blogpost kannst du mit Automationen enorm viel Zeit sparen. Lass deine Instagram Posts z.B. automatisch veröffentlichen, plan deine Pinterest Pins für die Automatische Veröffentlichung ein… Es ist so viel möglich mit den richtigen Tools. Meine Tools für Blogger findest du übrigens hier: 33 geniale Tools für Blogger

 

Hol dir Feedback

Es kommt vor, dass man trotz aller Routine nicht weiter kommt.

Ist das Thema wirklich gut?
Ist das Keyword richtig recherchiert?
Passt die Struktur so, und ist der Text verständlich?

All diese Fragen können dich beim Bloggen extrem aufhalten. Gerade, wenn du noch am Anfang stehst.

In diesem Fall hol dir Feedback. Das ist das Beste, was du tun kannst.

Bevor du die 100. Runde im Gedankenkarussel drehst, frag jemanden, ob er dir Feedback geben kann.

Das kannst du zum Beispiel im Business Blogger Club, Deutschlands größter interaktiver Wissensbibliothek für Blogger. Dort bekommst du nicht nur jede Menge Know-how, sondern auch meine persönliche Unterstützung in allen Themen rund um das Bloggen. Und du zahlst dafür nach dem Pay-what-you-can-Prinzip das, was dir der Club wert ist – ohne Wenn und Aber.

>> Also… warte nicht lang, klick hier und werde jetzt Mitglied im Business Blogger Club!

 

Leichter bloggen: 10 geniale Tools für Blogger | Business Blogger Club

 

Effizienter bloggen: 7 geniale Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

Gefällt dir der Beitrag? Teile ihn mit der Welt 💃👇

 

Effizienter bloggen: Meine 7 besten Zeitspartipps für Blogger | Business Blogger Coaching Filiz Odenthal

DEIN ULTIMATIVER CONTENT GUIDE (0 €)

DEIN ULTIMATIVER CONTENT GUIDE (0 €)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*